frndc.saschaschroeder.eu

Die persönliche # diese Woche: Du liegst in der # und willst ins Fediverse. Und zack: bitte den zweiten Faktor eingeben!

Beide Wanzen mit # liegen eine Etage tiefer, der Rechner mit dem Passwordsafe mit den Backupcodes zwei Etagen tiefer und für das VPN ist mangels Nutzung das Zertifikat während Corona abgelaufen.

Ich hab's irgendwie überlebt, aber ich muss da wohl insgesamt noch mal was reflektieren.

#
Das ist übel. Kommt gleich nach Biernotstand.
Ich verwende gute Passwörter und HTTPS, wo immer es geht mache ich einen großen Bogen um 2FA. 😉
Ich finde, in diesen unerfreulichen Zeiten sollte es uns allen einfach Standart und Gewohnheit werden, sich selbst bei # etwas zu schreiben, was man immer schon mal gerne über sich gehört hätte. #
Konstantin v. Notz
Einen wunderbaren Geburtstag wünsche ich Dir!
# # #
"Canal irisé du mont Torimi, préfecture de Nara / Japon +
Bild/Foto
Steffen K9 🐰
Saarland Wander Bot reshared this.

Strom wird knapp gehalten!


Die Firma Maka bringt es auf den Punkt:

https://www.makawind.de/index.php?show=news
"Täglich dreht sich mir der Magen um. Nachrichten über Preise und speziell # ich kann das nicht mehr hören. Warum?
Weil die # nicht an die Wurzeln geht. # ist knapp und teuer. Das Letze stimmt so gar. Doch knapp? Unser # in Fürstenau läuft nur noch wenig. Zumindest, wenn Wind weht. Nicht, weil die # defekt sind. Nicht etwa, weil das # knapp ist. Nein. Weil an der # gezockt wird.
Wir als # sind an diese Börse gezwungen worden. Vom #. Jetzt heißt es, wir bekommen zu viel für unseren Strom. Für den Monat August 2022 gab es rund 46 Cent für unsere # an der Börse. Dafür muss man sich schämen. Das darf man niemanden erzählen. Aber wir können nichts dafür. Wir müssen an die Börse. Wenn der Strom wenigstens knapp wäre und wir liefern auf # und # für diesen Preis. Nein.
Aktuell: Heute ist Samstag, 17. September 2022. Unser Park könnte pro Stunde rund 8000 KWh produzieren. Er ist aber abgeregelt. Abgeregelt, weil an der Börse wieder spekuliert wird. Jetzt sollte uns das gar nicht stören. Wir bekommen nämlich den abgeregelten ,,Strom” voll vergütet. Zahlt ja der Kunde. Dem wird erzählt, der Strom sei knapp und er müsse sparen. In # zahlt er den abgeschalteten und den dadurch verknappten # und weiß nicht, wie er das stemmen soll.
Pervers. Sorry.
Hunderttausende # sind so schon bei uns nicht produziert worden. Weil die # das gar nicht auf dem Schirm hat. # einschalten, weil der Strom knapp ist. # wieder verbrennen, weil der Strom knapp ist und auch ordentlich noch # in die #, weil der Strom knapp ist. Und # ausstellen- damit der Strom knapp bleibt. Lieber #: Sie werden verarscht und wir auch.
Ich möchte gern den nächsten Bäcker mit bezahlbarem Strom beliefern, die nächste Siedlung oder die nächste Fabrik. Ich darf es nicht. Weil die Großen das Geschäft machen, für sich und nicht für die #. Und die Politik spielt mal wieder mit.
Wolfgang Kiene, Geschäftsführer Maka Windkraft "

Und was macht die Politik - Sie versuchen hinten die Kosten ausgleichen.... mit unserem (Steuer-) Geld.

# # #

# # #
Money talks. Viel Geld schreit. Marx hat vor bald zweihundert Jahren gesagt, dass Kapital bei x Prozent alle Hemmungen verliert.

Bei soviel Geld ist der ganze Planet ein Preis, der gern gezahlt wird.

Hat jemand etwa in den letzten Monaten irgendeine Amtshandlung erlebt, die die Profite der Verbrenner schmälern?

In der Premier League spielt Journalistenzerstückeln 04 gegen Katar Sklavenmarkt. Besser kann man den Zustand der Welt nicht illustrieren.
petros
bin ich der einzige der sich fragt wie man so viele Worte in die begrenzte Zeichenanzahl als Post packen kann? 😂
# # # # # # # #

16.08.2022 Der Kampf um das Bargeld


De-Anonymisierung unseres (Kauf-) Verhaltens

Ich traf die Vorbereitungen eines Mannes, der damit rechnet, zu sterben. Ich räumte meine Bankkonten ab, steckte Bargeld in eine alte stählerne Munitionskiste, damit [meine Lebensgefährtin] Lindsay es finden und die Regierung es nicht beschlagnahmen konnte.
Edward Snowden, Permanent Record, Frankfurt 2019, Seite 357

Allein diese Entscheidung hat unserem Ehrenmitglied Edward Snowden das Leben gerettet. Hätte er seinen Flug von Hawaii nach Tokio mit Kreditkarte bezahlt, so wäre er vor 9 Jahren bereits dort festgenommen worden. Das Gleiche gilt für den Flug von Tokio nach Hongkong, wo man ihm aufgelauert hätte, um seine Veröffentlichungen zu verhindern.

Neben vielen anderen "Vorsichtsmaßnahmen" in einer überwachten Welt beschreibt Edward Snowden in dem oben zitierten Buch immer wieder, wie wichtig das Bargeld für den anonymen Zahlungsverkehr ist. Auch wenn nicht Jede/r von uns so intensiv verfolgt wird, wie Edward Snowden im Juni 2013, alle unsere Zahlungen durch Überweisungen, Kreditkarten oder Handy-Transaktionen (wie z.B. Apple Pay) gehen durch SWIFT, das System für den "weltweiten" Zahlungsverkehr. (Na ja, inzwischen nicht mehr weltweit, denn viele Zahlungen dürfen nicht mehr über SWIFT abgewickelt werden.)

Anlässlich oder besser gleichzeitig zu den Diskussionen über den Ausschluss Russlands aus SWIFT kam heraus, dass die CIA ausländische Finanzdaten durch SWIFT analysiert. Sogar Versuche des US-Kongresses diese Spionage zu begrenzen oder Forderungen der EU-Staaten, die Daten von Swift nicht in die USA zu transferieren wurden einfach umgangen.

Das Problem sind aber nicht allein die USA, aber es ist dort am sichtbarsten. Also sagen wir, nicht nur die NSA weiß, was wir einkaufen.
  • Wer mit Karte oder Handy einkauft, der gibt seinen Aufenthaltsort preis.
  • Der Einkauf gibt weitere Informationen über den Lebensrhythmus.
  • Wann geht er oder sie und wo einkaufen?
  • Ist "man" sparsam ist oder verschwenderisch?
  • ...
Europäische Zentralbank arbeitet am digitalen Euro

Und damit wird dieser in den nächsten Jahren kommen, denn einige kleine Karibikinseln haben bereits eine elektronische Währung parallel zum Bargeld eingeführt. In Nigeria, dem bevölkerungsreichsten Staat Afrikas, wurde eine digitale Zentralbankwährung, der E-Naira, bereits eingeführt. Jeder Händler muss Zahlungen in der neuen E-Naira akzeptieren und dafür theoretisch auch die Technik vorhalten, um Zahlungen über das Handy abwickeln zu können.

Jede/r in Nigeria, der an dem Verfahren teilnehmen will, muss sich natürlich unter Abgabe vieler persönlicher Daten registrieren. Die NIN, eine nationale Identifikationsnummer, erhält man nur gegen Abgabe aller 10 Fingerabdrücke. (Hmm, dann können wir also annehmen, dass sich nigerianische Flüchtlinge bei der Ankunft in Deutschland wie zu Hause fühlen. Sarkasmus Ende)

Edward Snowden warnt:

"Eine digitale Zentralbankwährung ist auch keine Übernahme des Konzepts der Kryptowährung auf staatlicher Ebene – zumindest nicht der Kryptowährung, wie sie so ziemlich jeder auf der Welt, der sie verwendet, derzeit versteht. Stattdessen ist eine digitale Zentralbankwährung eher eine Perversion der Kryptowährung […] – eine kryptofaschistische Währung, […] die […] ausdrücklich dazu bestimmt ist, ihren Nutzern das grundlegende Eigentum an ihrem Geld zu verweigern und den Staat als Vermittler jeder Transaktion einzusetzen.“
Edwardsnowden.substack.com

Genau das formulieren - allerdings mit viel blumigeren Worten - die Chefs der großen Banken, der IWF und auch Politiker. Deutschland ist im Vergleich zu den nordischen Staaten und auch im Vergleich zu USA und Großbritannien noch ein Hort des Bargelds. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung möchte mit Bargeld bezahlen. Es werden uns aber immer mehr Hürden in den Weg gelegt. Der letzte Versuch war zu Beginn von Corona der Hinweis, dass Kartenzahlung hygienischer wäre - es wird nicht der letzte Versuch bleiben.

Mehr dazu bei https://norberthaering.de/macht-kontrolle/von-holst-snowden/
und https://bargeldverbot.info/2022/06/07/edward-snowden-warnt/
Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3pa
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/8114-20220816-der-kampf-um-das-bargeld.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/8114-20220816-der-kampf-um-das-bargeld.htm
Tags: # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #
Bild/Foto
3 people reshared this
Ich wurde heute genötigt, dabei zu helfen, eine SSH-Verbindung von Windows zu einem Ubuntu-Server aufzubauen.

Ich fühle mich beschmutzt.
Windows hat doch neuerdings openssh an Bord?
Wochenlang ging es auf und ab, aber heute sind 1k erreicht.

# #

Screenshot: Friendica Contacts (1000)
Mich würd' ja mal interessieren, wie viele Leute es gibt, die einen # Server betreiben und dabei den Zugang für die Clients via # als # absichern.
3 people reshared this
Trotzdem muss die Zahl >1 sein. Jedenfalls gemessen daran, dass es seit Jahren offene Bugs gibt, die die kaputte Eingabe des zweiten Faktors beim # unter # bemängeln.

Viele davon sagen, dass die Verbindung auf der Kommandozeile von # problemlos mit # zustande kommt. Genau das ist auch meine Beobachtung.

https://gitlab.gnome.org/GNOME/NetworkManager-openvpn/-/issues/12#note_1544975
yaya
2 people reshared this
# # # #

RT @bund_nrw
Gestern forderten in NRW zehntausende die konsequente Einhaltung des 1,5°C Ziels. Dafür muss die # unter Lützerath im Boden bleiben! Mit einer symbolischen Sitzblockade haben wir die Landesregierung an ihre eigenen Wahlversprechen erinnert. # #
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum.“
@Janefonda

Alle Menschen, die heute leben, sind die #, die den Klimakollaps abwenden kann.

Sei der Feueralarm!
Hör dir heute den Plan an:
#, 19:00
Mehringhof, Gneisenaustr. 2a https://t.co/GLPXjzpE00
Bild/Foto
Seid nicht so brav!
#

In 260 Städten in Deutschland - überall auf der Welt, tausende Menschen auf den Straßen. Gemeinsam für mehr Klimagerechtigkeit!
Es wird Zeit für mehr 💚 Liebe und Mut ✊ wenn wir unsere Zukunft retten wollen!
#
#
#
#
Frau mit Plakat auf FFF Demo - Seid nicht so Brav - Zeit für Zivilen Ungehorsam
2 people reshared this
Hier sitzt ein alter Mensch mit Rückenschmerzen daheim, liest die Nachrichten über die Demos zum # und schwelgt in Erinnerungen an Brokdorf 1981.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fdemonstration_bei_Brokdorf
Bild/Foto
Pontus
Das ist dann heute. Alle bereit?!?

# # #
die Party is vorbei ... packen wir es an,
# am kommenden Freitag 23.9. # mehr Infos auch zu Demos in eurer Nähe https://www.klima-streik.org
screenshot www.klima-streik.org mit eindrücklicher Deutschlandkarte die übersäht ist mit hunderten Ortsmarkern über ganz Deutschland verteilt.
2 people reshared this
Vielleicht nutzen wir die falschen Medien.
150 wackere Reckinnen und Recken in #!

Waren wohl schon mal mehr, aber immerhin die. Und gute Redebeiträge und Gespräche danach. Hätte schlimmer kommen können.

Und hui - der Altersdurchschnitt lag locker über 45. Ich habe mich entschlossen, den hohen Altersdurchschnitt positiv zu sehen.

# # # #
Brigitte reshared this.
Later posts Earlier posts